Aktuelles:

Liebe Patientinnen, wir machen Urlaub vom 17.06.22 bis 24.06.22. Ab 27.06.22 sind wir wieder für sie erreichbar.

Vertretung:

20.06.22- 22.06.22, Dr. Haerty, Wessling,
Tel.: 08153-88113

17.06.22- 24.06.22, Dr. Massarue, Germering,
Tel.: 089-843441

17.06.22- 23.06.22, Dr. Kramny, Herrsching,
Tel.: 08152-8214

Aktuelles:

Liebe Patientinnen, wir machen Urlaub vom 17.06.22 bis 24.06.22. Ab 27.06.22 sind wir wieder für sie erreichbar.

Vertretung:

20.06.22- 22.06.22, Dr. Haerty, Wessling,
Tel.: 08153-88113

17.06.22- 24.06.22, Dr. Massarue, Germering,
Tel.: 089-843441

17.06.22- 23.06.22, Dr. Kramny, Herrsching,
Tel.: 08152-8214

Schwan­geren­­be­treu­ung

Ein wichtiges Anliegen – und natürlich in aller Regel eine große Freude – ist mir die gute Betreuung meiner schwangeren Patienten. Sie verlangen zu Recht ein hohes Maß an Sicherheit, wollen die Schwangerschaft und die Geburt aber auch möglichst natürlich erleben. Das stellt eine große Herausforderung für den betreuenden Frauenarzt dar. Er muss viel Erfahrung mitbringen, Ruhe und Sicherheit ausstrahlen. Probleme müssen frühzeitig erkannt werden, er sollte die werdenden Eltern aber nicht unnötig verunsichern. Dazu braucht er Zeit, aber auch eine moderne Technik, ohne die es heute kaum möglich ist, all diese Anforderungen zu erfüllen.

Zwischen der 12. und 14. SSW biete ich die sogenannte »Nackenfaltenuntersuchung« an. Sie ermöglicht eine sehr genaue Prognose ob das Kind möglicherweise ein sog. Down-Syndrom hat. Aber dabei kann man auch Hinweise bekommen, ob das Baby im Bauch eventuell andere sog. „Strukturdefekte“ haben könnte, wie etwa einen Herzfehler.

Auch bekommt man über die gleichzeitige Blutuntersuchung Hinweise auf etwa das erhöhte Risiko, am Ende der Schwangerschaft eine sog. Präeklampsie, im Volksmund auch „Schwangerschaftsvergiftung“ genannt, zu bekommen.

Ab der 12. SSW biete ich den sogenannten NIPD-Test an. Dabei können aus dem Blut der Schwangeren winzige Bruchstücke der DNA des Feten gewonnen werden und mit hoher Zuverlässigkeit vor allen das sogenannte „Down-Syndrom“ (Trisomie 13/18/21) ausgeschlossen werden.

Zwischen der 19. und 22. SSW besteht in meiner Praxis neben der Standarduntersuchung die Möglichkeit eines differenzierten Fehlbildungsultraschalls, für den ich eine gesonderte Zulassung besitze habe. Die Ultraschalluntersuchungen erfolgen mit einem hochwertigen Gerät der Fa. GE (Logic Voluson 700).

Neben den Standardverfahren (2D) besitzt mein Gerät auch eine 3D-Sonde. Die Auswertung der Untersuchungsergebnisse erfolgt mit der »Profisoftware« von Viewpoint, mit der auch die meisten Spezialisten arbeiten. So können zum Beispiel die Gewichtsentwicklung des Feten sehr genau verfolgt und Abweichungen frühzeitig erkannt werden. Alle Fotos und Filme werden digital gespeichert und können auf Wunsch versendet oder ausgedruckt werden.